Joomla 3.1 Template by iPage Coupon

Veränderte ÖFFNUNGSZEITEN 022.07. – 12.07.2016

Sa. 02.07.    11-19 Uhr Mittagstisch/Kaffee
    Abends kein Tanz
So. 03.07.   11 Uhr Mittagstisch/Kaffee
    15-18 Uhr Tanztee, Abends kein Tanz
Mo. 04.07.   geschlossen
Di. 05.07.   geschlossen
Mi. 06.07.   12-18 Uhr Mittagstisch/Kaffee
    15-18 Uhr Tanztee
Do. 07.07.   geschlossen
Fr. 08.07.   19 Uhr Tanz Standard/ Latein, Discofox
Sa. 09.07.   11-19 Uhr Mittagstisch/Kaffee
    Abends kein Tanz
So. 10.07   11 Uhr Mittagstisch/Kaffee
    15-18 Uhr Tanztee,  Abends kein Tanz
Mo. 11.07.   geschlossen
Di. 12.07.   geschlossen

 

Willkommen im Restaurant & Cafe Heiderand

Für ältere Einheimische eine altbekannte Adresse, für die jüngere Generation eine neue Entdeckung. Sowohl durch die verkehrsgünstige Lage am Ullersdorfer Platz (Straßenbahn und Bus) als auch durch den hauseigene Parkplatz und die unmittelbar angrenzende Dresdner Heide bedingt, empfiehlt sich unser Haus für Ausflügler, Wanderer oder Spaziergänger als Tipp zur Einkehr. Frisch von der Chefin selbst zubereitete schmackhafte Gerichte und hausgemachte Spezialitäten sowie Kaffee und Kuchen erwarten den Gast. Die familiäre Atmosphäre bei Familie Walther und die freundliche Bedienung im angenehmen, freundlichen Ambiente garantieren einen Aufenthalt zum wohlfühlen. Das großzügige Restaurant, mit den aber auch abtrennbaren Räumlichkeiten, werden auch gern für Familien-, Jubiläums-, Vereins- oder Firmenfeiern genutzt. Speziell kreierte Büffets und besonders arrangierte Abläufe lassen bei uns jede Feier zum Fest werden. Mit unserem historischen Haus, dem restaurierten Restaurant und der zeitgemäßen Gastronomie fühlen wir uns aber auch der Tradition des Tanztees und der Tanzabende verpflichtet. Die Mischung aus Speiserestaurant, Café und regelmäßig stattfindenden Tanzveranstaltungen sowie Tanzkursen im klassischen Stil sucht in Dresden seinesgleichen und stellt das besondere Flair des Café Heiderand dar.

Wir würden uns freuen Sie bald einmal bei uns begrüßen zu dürfen!

Ihre Elzbieta und Joachim Walther